Laden...
Home2019-05-09T18:41:44+01:00

Aktueller Rennwagen

// Der SPR19

Formula Student Rennwagen SPR19

Der SPR19 wird im Wesentlichen auf den beiden Vorgängerfahrzeugen aufbauen. Orientierungspunkte unserer Entwicklungen für diese Saison sind eine möglichst ideale Gewichtsverteilung sowie ein niedriger Schwerpunkt. Dadurch soll die Fahrdynamik des Fahrzeugs erhöht werden. Dies erreichen wir unter anderem durch eine geschickte Umverteilung von schweren Bauteilen wie dem Kühlsystem und Teilen des Antriebsstrangs. Um den Umstieg auf ein autonomes System vorzubereiten, wird in diesem Jahr elektronisch geschaltet, gekuppelt und Gas gegeben. Merkliche Änderungen sind vor allem am Fahrwerk, dem Chassis sowie dem Aerodynamikpaket zu verzeichnen.

Saison 2019

// Auf diesen Veranstaltungen wird unser Rennwagen fahren

Zaleagerszeg Automotive Proving Ground

// Ungarn | 17. – 21.07.2019

Wir konnten uns für FS East qualifizieren und nehmen dieses Jahr zum ersten Mal an diesem Wettbewerb teil. Das diesjährige Event in Ungarn findet vom 17. Bis 21. Juli auf dem Zalaegerszeg Automotive Proving Ground statt. Der Wettbewerb findet 2019 zum vierten Mal statt. Es treten 33 Teams mit Verbrennungsmotoren, 24 mit elektrischem Antrieb und 15 Driverless-Fahrzeuge an. Weitere Informationen finden Sie unter https://fseast.eu/.

Hockenheimring

// Deutschland | 05. – 11.08.2019

Am 5. August geht es wieder für eine Woche zum Hockenheimring. Hier findet jährlich das größte Formula Student Event Deutschlands statt. Wir treten erneut mit unserem selbst konstruierten Fahrzeug in der FSC Kategorie (Verbrennungsmotoren) an, und sind hierfür auch bereits eines der 60 registrierten und zugelassenen Teams.
Am Hockenheimring finden auch die Formula Student Veranstaltungen für autonome Fahrzeuge (FSD) mit 18 Teams und Elektro Fahrzeuge (FSE) mit 40 Teilnehmern statt. Weitere Informationen finden Sie auf der Formula Student Germany Website https://www.formulastudent.de.

Circuit de Barcelona Catalunya

// Spanien | 20. – 25.08.2019

Vom 20. August bis zum 25. August werden wir an dem bereits zum 10. Mal stattfindenden Formula Student Event in Spanien teilnehmen. Dort findet zur gleichen Zeit das zweite Mal ein Event für autonome Fahrzeuge statt (Formula Student Spain Driverless).

Formula Student Spain ist der einzige offizielle Wettbewerb in Spanien für Einsitzer, die von Ingenieurstudenten aus der ganzen Welt entwickelt wurden.

Die Rennbahn hat eine Strecke von 4,655 km.
In diesem Jahr wurden auf Grund der großen Menge an Registrierungen 80 Teams zugelassen.

Weiter Informationen unter https://formulastudent.es/.

Pinnwand

// Neuigkeiten, Events und einblicke in unseren Alltag

3M

// 1. März 2019|

Wir bedanken uns bei 3M für die Spende von Klebebändern, Adhesives, Druckverschlüssen uvm. Vielen herzlichen Dank!

Main-Spitze

// 28. Februar 2019|

Wir bedanken uns bei der Main-Spitze für die Veröffentlichung des Beitrages über uns und unser studentisches Projekt. Es war für uns eine tolle Möglichkeit um vielen Leuten über unser Projekt zu berichten und auf uns aufmerksam zu ...

Henkel Loctite

// 28. Februar 2019|

Wir bedanken uns bei Henkel Loctite für die Spende von Loctite EA 9466, welches für hochfeste CFK-Verklebungen beim Fahrwerk verwendet wird, Loctite EA 3430 für Verklebungen die Wasserfest sein müssen und Loctite EA 3090 zum ...

DD-Compound

// 26. Februar 2019|

Wir bedanken uns herzlich bei DD-Compound UG für die Spende von diversen Leitungen, Harzleitungen, Ventilen und Schlauchklemmen wie MTI Valve, MTI Blade Runner und MTI Squeezer.

Partner werden

// Dieses Projekt wird durch Ihre Unterstützung ermöglicht

Sponsor der Scuderia Mensa. Das bedeutet nicht nur, aus einem Traum Wirklichkeit zu machen.  Es einem Team zu ermöglichen, einen Rennwagen zu bauen, der am Ende der Saison auf zahlreichen Events teilnimmt. Der gegen internationale Teams aus aller Welt antritt. Der Schritt für Schritt, aus Ideen zur Konstruktion und Fertigung zu einem richtigen, eigenhändig gefertigtem Rennwagen wird.

Es heißt auch, über 40 Studenten zu unterstützen, die wöchentlich mehr als 20 Stunden in ein freiwilliges Projekt investieren. Es bedeutet, jungen zukünftigen IngenieurInnen, InformatikerInnen, WirtschaftlerInnen und MediamanagerInnen, aber auch vielen mehr, die Chance zu geben, ihre Ausbildung zu intensivieren. Praktische Erfahrungen zu sammeln, die man sonst nirgends so intensiv erhält.

Und vor allem heißt es, ein Team zu unterstützen, das immer wieder zusammen hält, um jegliche Problemstellungen mit Lösungen zu konfrontieren.

Werden Sie ein Teil davon und unterstützen Sie die Scuderia Mensa. Ob mit finanziellen Mitteln, Fertigungskapazitäten, Produkten oder auch einfach als unterstützender Berater, wir finden das passende Paket für Sie und sind für jede Hilfe dankbar.

Rückblick

// Unsere Erfahrungen und Erfolge der letzten Saison

FSG – Formula Student Germany

// Was ein Event!

Beim Highlight der Saison konnten wir mit einem 9. Platz im Cost Event auftrumpfen. Auch bei der Präsentation des Business Plans gelang es uns, sich im Mittelfeld zu platzieren.
Technische Probleme verhinderten den Start beim Skid Pad und Acceleration, welche dank einer guten Teamleistung bis zum Scrutineering behoben wurden und eine Teilnahme beim Autocross Event möglich machte. Dort konnten wir Zeiten von 78.51s und 77.97s erzielen.

FSCzech – Formula Student Czech Republic

// Eine Woche Dauerregen

In Tschechien machten wir insbesondere in den statischen Disziplinen auf uns aufmerksam und konnten durchweg gute Platzierungen erreichen: Platz 9 beim Cost Event, Platz 14 im Designwettbewerb und Platz 19 in der Präsentation des Businessplans.
Vom Regen unbeeindruckt war das Scrutineering keine Herausforderung für den SPR18 und wir bestanden im ersten Anlauf. Leider kamen wir um kleinere technische Probleme nicht herum, sodass der SPR18 erst im Autocross starten konnte. Dort zeigte das Auto seine Möglichkeiten, sodass wir in der Endabrechnung den 27. Platz belegen konnten.

FSS – Formula Student Spain

// Mit dem SPR18

Auf dem letzten Event des Jahres in Spanien absolvierten wir sowohl die technische Abnahme als auch das Scrutineering erfolgreich. Auch in den statischen Disziplinen konnten wir mit unserem Businessplan und Costreport überzeugen.
Dank unseres guten Teamzusammenhalts konnten uns auch die technischen Probleme zwischen dem Skid Pad und Acceleration nicht aus der Bahn werfen: Sowohl beim Skid Pad (6,132s) und beim Acceleration (4,518s) erreichten wir gute Zeiten. Zum Abschluss wurde unser Ergebnis aus dem Autocross unglücklicherweise aufgrund eines Rescrutineerings nicht gewertet. Somit endete das Event mit einem Platz im Mittelfeld.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem weiteren Besuch dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Infos finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz Ok